Mein Objekt ist

Sie bekommen ein modernes, digitales Vermittlungsangebot, das mit Gamification Elementen langfristige Motivation erzeugt, zeitgenössische Usability Erwartungen erfüllt und Spaß macht.
Sie benötigen keinerlei digitale Infrastruktur, da Mein Objekt autark auf den Smartphones Ihrer Besucher*innen läuft.
Sie gewinnen neue Besucher*innen und binden diese langfristig an Ihr Angebot. Die Umfrageergebnisse unter unseren Anwender*innen sprechen eine deutliche Sprache.
Sie können neue Aspekte oder völlig neue und aktuelle Themen anhand Ihrer bestehenden Ausstellung erzählen, ohne im analogen Raum Veränderungen vornehmen zu müssen.
Mein Objekt kann auch zur permanenten Befragung Ihrer Besucher*innen eingesetzt werden. Bringen Sie in Erfahrung, welche Themen Ihre Besucher*innen interessieren, was ihnen an der Ausstellung besonders gut gefällt oder integrieren Sie Umfragen, die Sie für ihre Öffentlichkeitsarbeit verwenden können.
Alle sprechen von Digitalisierung, aber was ist das eigentlich? Der partizipative Prozess der Content Creation erzeugt vom ersten Tag an ein intensives Verständnis für die Potentiale des Digitalen und trägt zur positiven Entwicklung Ihrer Organisation bei.
Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, wie wichtig digitale Angebote für Kulturinstitutionen sind. Schaffen Sie eine digitale Verbindung zu Ihrem Publikum, die Ihre analogen Angebote komplementär ergänzt oder erweitert.
Kontaktieren Sie uns noch heute
Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot und beraten Sie zu unserem Produkt.

Mit sciencely gelingt uns ein spielerischer Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Die Erkenntnis, dass Wissenschaft bei aller Ernsthaftigkeit auch Spaß machen kann und relevant für den Alltag eines jeden ist, öffnet uns die Tür zu Menschen, die vielleicht noch nie eine Universität von innen gesehen haben. Mit sciencely eröffnet sich uns die Möglichkeit, immer wieder neu, schnell und niedrigschwellig wichtige gesellschaftliche und wissenchaftliche Fragestellungen in einen  multidirektionalen Dialog zu nehmen.

 

Birgit Mangelsdorf 

Leiterin der Abteilung Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement der Humboldt-Universität zu Berlin

Mit Mein Objekt // Ping! hat das Badische Landesmuseum einen großen Sprung in die (digitale) Zukunft gemacht.  Der Prozess hat unseren MItarbeiter*innen und den beteiligten Bürger*innen viel Spaß gemacht und das Ergebnis ist fantastisch. Die Dialoge mit den Exponaten sind manchmal sehr witzig, manchmal sehr berührend – immer aber unterhaltsam und spannend.

 

 

 

Prof. Dr. Eckart Köhne 

Präsident des Deutschen Museumsbundes und Direktor des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe

Device Frame
96%

Persönlicher Bezug

96% konnten einen persönlicheren Bezug zu den Objekten in Museen finden.

89%

Spaß

89% hatten Spaß bei der Nutzung.

82%

Ortsunabhängig

82% werden sich auch noch von zu Hause mit den Objekten beschäftigen.

85%

Motivation

85 % sind motiviert weiter zu spielen.

* Die Datenerhebung wurde anlässlich einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit durchgeführt. Proband*innenanzahl: 27.

Mein Objekt in den Medien

Auch bekannt aus:

Was kostet das?

Wir bieten Ihnen verschiedene Pakete, abhängig von den eigenen Ressourcen, die Sie einbringen möchten. Sollten Sie innerhalb Ihrer Organisation Kapazitäten für die verschiedenen notwendigen Arbeitsschritte haben, so ist eine vergleichsweise kostengünstige Erstellung möglich. Neben Auftaktworkshops fallen dann nur noch Kosten für Hosting und Maintenance an. Andersherum: Sollten Sie selbst keine Kapazitäten haben, kann unser interdisziplinäres Team alle Aufgaben übernehmen. Sie haben die Endredaktion und damit die Kontrolle über das finale Ergebnis.

Wie wird der Content erstellt?

Die Chats können in einem partizipativen Prozess mit lokalen und internationalen Communities, Mitarbeiter*innen oder anderen Experten*innen geschrieben werden. Das von uns entwickelte Content-Creation-Tool Chatbuilder hilft den Autor*innen dabei, die Inhalte so zu erstellen, dass sie für die App nutzbar sind. Die essenzielle Expertise auf dramaturgischer, inhaltlicher und technischer Ebene kann abteilungsübergreifend und niedrigschwellig in Workshops aufgebaut werden. Wir können Sie bei diesen redaktionellen Schreibprozessen unterschiedlich intensiv begleiten oder die Content Erstellung vollständig übernehmen.

Was sind Vorteile gegenüber Audioguide oder anderen Formaten?

Audioguides und Medienguides verhalten sich zu Mein Objekt, wie Fernsehen zu modernen, mobilen Gaming Angeboten. Mein Objekt ist spielerisch, unterhaltsam, interaktiv. Ihr kulturelles Angebot wird auf der Basis des persönlichen Profils individualisiert und die persönlichen Entscheidungen der Anwender*innen haben echte Konsequenzen.




Mein Objekt wurde im Auftrag der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss von der Humboldt Innovation GmbH, Thomas Lilge, Christian Stein im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geförderten Verbundprojekts museum4punkt0 entwickelt und in Kooperation mit dem Badischen Landesmuseum im Rahmen des Projekts Creative Collections weiterentwickelt.